Alufelgen reinigen – aber richtig!

Jeder Autobesitzer, der sein Fahrzeug mit guten und teilweise sehr preisintensiven Alufelgen ausgestattet hat, möchte diese auf jeden Fall richtig pflegen können, damit man lange daran Freude hat.

Bremsstaub richtig entfernen

Bremsstaub richtig entfernen

Jeder weiß, dass Bremsstaub auf den Alufelgen sehr hartnäckig sein kann. Damit die Felgen jedoch wieder gut zur Geltung kommen, sollte man ein paar Ratschläge beherzigen. Ganz wichtig ist, dass man sich vor einer Spezialreinigung mit Felgenreinigern, informiert, ob diese überhaupt geeignet sind.

Bremsstaub hat leider die Eigenschaft sich in die Alufelgen einzubrennen. Je mehr man die eigentliche Pflege vernachlässigt, desto schwerer geht dieser Schmutz ab. Bei jeder Autowäsche sollten die Alufelgen mit Wasser gereinigt werden, denn gerade im Sommer, wenn man seine Alufelgen zeigen möchte, sind diese besonders anfällig für den Bremsstaub.

Im Winter hingegen werden die geliebten Alufelgen vom Streusalz aggressiv angegriffen. Hier sollte man, unabhängig von den Temperaturen, die Alufelgen mit klarem Wasser abspritzen und reinigen. Dafür bedarf es nicht einer kompletten Autowäsche. Es reicht auch mit einem Kärcher an den Selbstwaschanlagen die Felgen gründlich zu reinigen. Dabei sollte man vor allem die Zwischenräume gründlich reinigen, damit sich der Schmutz nicht in den kleinsten Ecken absetzen kann.

 

Alufelgen reinigen – Felgenreiniger Hausmittel benutzen?

Spezial FelgenreinigerDie Alufelgen werden bei jeder Autofahrt stark beansprucht. Sei es der Bremsstaub, Streusalz, Regen, kleine Steine und Schmutz. All diese Schmutzpartikel setzen sich zu gern in den kleinsten Ecken der Alufelgen ab und können mit der Zeit zu großen Schäden führen. Aus diesem Grund ist eine regelmäßige Reinigung sehr wichtig.

Das allerbeste Hausmittel für die richtige Reinigung von Alufelgen ist Wasser und Schwamm. Mit klarem Wasser kann man bei der Reinigung nichts falsch machen und dem Material nicht schaden.

Viele raten jedoch auch noch zu weiteren Hausmitteln. So wird behauptet, dass man mit Backofenspray die trockenen Alufelgen großzügig einsprühen sollte und mindestens 15 Minuten einwirken lassen muss. Danach sollte man die Alufelgen gründlich mit Wasser abspülen.

Man sollte jedoch darauf hinweisen, dass Backofenspray große Schäden im Bereich Bremsen anrichten kann. Aus diesem Grund sollte man lieber regelmäßig seine Alufelgen mit Wasser reinigen. Ein weiteres beliebtes Hausmittel ist Zahnpasta. Aber Vorsicht, die Zahnpasta von heute enthält oft kleinste Partikel, die der Alufelge großen Schaden bringen kann. Oft wird berichtet, dass man mit Putzsteinen oder Putzschwämmen mit verschiedenen Oberflächen die Alufelgen reinigen sollte. Dies kann aber den Lack und das Material stark zerstören.

 

Reinigung der Alufelgen

Bitte niemals den Alufelgen antun!

Alufelgen sind oftmals eine sehr preisintensive Investition und man möchte damit glänzen können. Deshalb ist es besonders wichtig, dass man sich vorher über eine die richtige Reinigung der Alufelgen informiert und sich so auf den besten Alufelgenreiniger verlässt.

Viele Hersteller versprechen, dass man Alufelgen richtig reinigt, indem man Felgenreiniger verwendet, welche Flusssäure enthalten. Sicherlich ist das Ergebnis nach der Anwendung erstaunlich und man ist direkt begeistert, aber Vorsicht, denn diese Produkte sind hoch giftig und ätzend. Man tut den Alufelgen und der eigenen Gesundheit keinen Gefallen bei der Anwendung dieser Mittel.

 

Gibt es das richtige Felgenreinigungsmittel?

Besonders wichtig ist zu erwähnen, dass Chromfelgen und hochglanzpolierte Felgen niemals mit einem Felgenreiniger behandelt werden dürfen. Das Material würde einen irreparablen Schaden davon tragen und man hätte nicht lange Freude an seinen Felgen.

Richtig Alufelgen reinigen ist dabei kein Geheimnis. Mit ein paar einfachen Tipps und Tricks kann man sich sehr lange an seinen schönen Felgen erfreuen. Das richtige Felgenreinigungsmittel zu finden ist dabei für viele Kunden gar nicht so einfach, denn jedes Produkt verspricht eine absolute Meisterleistung zu fairen Preisen.

Der bester Felgenreiniger sollte eine sichere Sprühflasche sein. Vorsicht bitte bei einfachen Sprühflaschen, bei denen der Sprühkopf schnell versagt. Für eine intensive Reinigung der Alufelgen benötigt man zusätzlich einen sogenannte Felgenpinsel. Diese bekommt man in allen Kfz-Fachgeschäften und auch im Internet.

Auch eine Felgenbürste ist zu empfehlen. Hier sollte man auf jeden Fall auf eine sehr gute Qualität achten. Alufelgen reinigen ist immer mit einer entsprechenden Schutzausrüstung zu vollziehen. Dabei sollte man auf die Hinweise der Hersteller achten.

Die Felgenreiniger werden auf die trockenen Felgen aufgetragen und mit Bürste und Pinsel verrieben. Danach hält man sich strikt an die Hinweise des Herstellers. Der Felgenreiniger sollte niemals in die Augen oder auf die Haut kommen. Beim Kauf von Felgenreinigern sollte man auf jeden Fall beachten, dass diese am besten Säurefrei und ph-neutral sind. Nur so kann man sich sicher sein, seiner Felge, der Umwelt und seiner eigenen Gesundheit etwas Gutes zu tun.

Stiftung Warentest und viele Automagazine überprüfen in regelmäßigen Tests verschiedene Felgenreiniger. Man sollte sich hier vorher gründlich informieren, ob es sich lohnt einen Felgenreiniger zu kaufen. Alufelgen reinigen kann mit dem richtigen Hersteller zum Kinderspiel werden. Bei einer sehr starken Verschmutzung der Alufelgen kann man sich auch gern an seine Werkstatt des Vertrauens wenden.

Auch diese beraten gern über gute Felgenreiniger. Der bisher beste Felgenreiniger ist Nigrin Evo Tec Felgenreiniger. Dieser hat in verschiedenen Tests sehr gut abgeschnitten. Man sollte als Kunde nicht nur auf den Preis achten, sondern auf die Angaben des Herstellers, damit man seine Alufelgen reinigen kann.

 

Fazit – Alufelgen reinigen ganz einfach !

unser FazitEin Fahrzeug, welches mit guten Alufelgen ausgestattet ist, benötigt regelmäßig eine Reinigung. Dabei ist es nicht wichtig, immer die Waschstraße zu benutzen, sondern es reicht schon aus, wenn man sich in den Selbstwaschanlagen die Zeit nimmt, das Fahrzeug gründlich zu reinigen. Die Hochdruckreiniger in den Selbstwaschanlagen haben genug Power um die größten Verschmutzungen zu lösen, außerdem sind die vorhandenen Waschbürsten sanft und schonend zum Material.

Alufelgen reinigen ist ein Kinderspiel, wenn man regelmäßig diese mit Wasser und einem weichen Schwamm sauber macht. Es müssen keine teuren Reiniger sein, die umweltbelastend und gesundheitsgefährdend sind. Einen Eimer mit klarem Wasser und ein weiches Tuch hat man immer Zuhause und zählt beim Alufelgen reinigen zu den besten Hausmitteln überhaupt.

Sollte man dennoch aufgrund von starken Verschmutzungen auf spezielle Reiniger angewiesen sein, so sollte man unbedingt die Pflegehinweise des Herstellers der Alufelge zur Hand nehmen. Zusätzliche Informationen findet man auch auf den Herstellerseiten im Internet.

Alufelgen brauchen in jeder Jahreszeit eine gute und vor allem regelmäßige Pflege, denn diese werden durch Bremsstaub, Streusalz, Schmutz und Regen sehr beansprucht. Durch die regelmäßige Reinigung kann man lange Freude an seinen Alufelgen haben.

Produktempfehlungen

Alu-Teufel Spezial Felgenreiniger

12,49 €*inkl. MwSt.
*am 20.11.2018 um 18:24 Uhr aktualisiert

SONAX XTREME Felgenreiniger PLUS

13,90 €*inkl. MwSt.
*am 20.11.2018 um 18:24 Uhr aktualisiert

Liqui Moly 1597 Felgen-Reiniger Spezial, 1 l

11,66 €*inkl. MwSt.
*am 20.11.2018 um 18:24 Uhr aktualisiert

Tuga Chemie 76110 Felgenreiniger Aluminium-Teufel

11,99 €*inkl. MwSt.
*am 20.11.2018 um 18:19 Uhr aktualisiert